Von weggeräumten Unterlagen und neu gefundener Energie

Die letzten Tage waren eine große Überraschung für mich. Ich hatte Anfang letzter Woche – Dienstag oder Mittwoch – in meinem Büro ein Regal leer geräumt. Es steht an der Wand gegenüber meines Schreibtisches. Es war nicht so, dass da lauter unerledigte Aufgaben drin gewesen wären. Es war voller Fachbücher, Info-Material aus Workshops, Zeitschriften, Manuskripte. Jetzt ist es fast leer. Noch drei Ordner, die ich beruflich tatsächlich aktuell brauche und mit denen ich arbeite. Ein Weiterbildungs-Ordner, mit dem ich auch aktuell arbeite. Und ansonsten ein paar Deko-Elemente und viel (!!) Luft. Die Infos, die in den Fachbüchern und Unterlagen sind, finde ich auch in Büchereien und im Internet.

Was das wirklich Überraschende für mich war: plötzlich habe ich viel mehr Energie, die Aufgaben, die ich erledigen muss, erscheinen viel leichter und kleiner. Wir hatten ja vorher auch schon ausgeräumt und vieles weggegeben. Mein Büro war kein Chaos – nur voller. Dass ein leeres Regal so einen Unterschied macht, hätte ich nie gedacht.
Warum beeinflusst ein leeres Regal die Psyche so sehr?
Und warum merkt man es vorher gar nicht, solange das Regal noch voll ist? Ich hatte mich nicht von ihm beeinträchtigt gefühlt.

Kennt ihr so etwas auch? Oder geht es euch da ganz anders? Chris und ich würden uns freuen, wenn ihr uns von euren Erfahrungen in den Kommentaren schreibt!

2 Antworten
  1. Anna
    Anna says:

    Ou ja, das kenne ich nur zu gut! Immer wenn ich das Gefühl habe, dass ich richtig unruhig werde, räume ich auf. Mit jeder Sache die weg kann, fühle ich mich besser/entspannter und energiegeladener. Das Zeug belastet einfach und wenn es nicht da ist, gibt es auch nichts was meine Aufmerksamkeit braucht, als eben das WESENTLICHE. Schönes Gefühl 😉

    Antworten
    • andrea
      andrea says:

      Hi Anna,

      eine verwandte Seele 🙂
      Vielen Dank für Deinen Kommentar! Aufräumen wenn man unruhig ist, ist eine gute Idee. So gezielt als “Tranquilizer” habe ich das noch nicht eingesetzt.

      Liebe Grüße!
      Andrea

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*