Minimalismus in Cafés

ravenwood_sonnenuntergang3_800-7907

Warum ist Urlaub erholsam? Warum gehen Menschen zum Schreiben in Cafés? Warum können Chris und ich in Cafés besser planen als Zuhause?


Vielleicht weil uns in all diesen Umgebungen weniger Ablenkungen, vor allem aber weniger Anforderungen an uns begegnen. Es steht kein Buch im Regal, das sagt “Du solltest mich endlich lesen”; keine Wäsche, die sagt “Leg mich zusammen”, kein Staubflusen, der sagt “Putz mich weg”. Auch keine Pflanze, die schon längst hätte umgetopft werden müssen, keine Socken an denen eine unangenehme Erinnerung hängt, keine Post, die sortiert werden müsste etc….

Hotelzimmer, Ferienhäuser und Cafés sind minimalistische Umgebungen in Bezug auf Anforderungen an uns. Hier haben wir kaum Ablenkung und kein schlechtes Gewissen, was wir eigentlich gerade noch alles tun sollten. Nur die Bücher, die wir uns in den Urlaub mitgenommen haben. Nur den Text, den wir uns ins Café mitgenommen haben. Im Urlaub und auswärts haben wir alle minimalistische Erfahrungen. Wäre es nicht toll, diese Klarheit, Einfachheit und Konzentration auf Weniges und dafür Wesentliches auch Zuhause zu haben?

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*