Unser Fiesta auf dem Abschleppwagen

Wenn die Trennung von Lieblings-Sachen schwer fällt

Unser Fiesta auf dem Abschleppwagen

Wir haben eines unserer beiden Autos weggegeben. Es war unser erstes gemeinsames Auto gewesen und wir hatten es 14 Jahre. Damals hatten wir es gebraucht gekauft, mit über 100.000 km und sechs Jahre alt. Wir hatten ein paar Tage überlegt, ob wir das riskieren sollten. Wie lang würde es noch halten bei diesem hohen Kilometerstand? Wir haben es riskiert, weil uns beiden dieser kleine Fiesta von Anfang an so gut gefiel. Und wir haben es nie bereut. Er hat uns immer zuverlässig gefahren, hat uns nie stehen lassen, hatte nie eine größere Reparatur – bis jetzt. Das würde sich jetzt häufen, hieß es in der Werkstatt. 20 Jahre und 222.505 km sind eine stolze Leistung für einen kleinen Fiesta.

Weiterlesen

Was tun mit ungelesenen Artikeln und Zeitschriften?

Ordner3

Ich habe einen Ordner mit interessanten Naturfoto-Artikeln – dem Destillat aus 7 Jahre Abonnement der Zeitschrift “Naturfoto”. Die alten Zeitschriften habe ich vor einem Jahr weg getan. Aber ich habe sie vorher noch durchgesehen und die interessantesten Artikel aufgehoben. Artikel mit tollen Fotos, Artikel mit Informationen zu lohnenden Fotozielen, etc. Weiterlesen

Minimalismus inmitten der Fülle

Ich bin auf dem Internationalen Naturfoto-Festival der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT) in Lünen. Es ist jedes Jahr schön. Wiedersehen mit vielen anderen, die man einmal im Jahr hier trifft und die dafür sorgen, dass man sich ein bisschen wie in einer Familie vorkommt, je öfter man dabei ist. Dann ein Fotomarkt mit allem, was das Fotografenherz begehrt: Von Kameras über Objektive, Stative, Fotorucksäcke, Tarnzelte, Kleinkram-Zubehör, Fotobücher bis zu Fotoreisen und Sonderanfertigungen – alles da! Es gibt eine große Bilderhalle mit Filmen und Ausstellungen verschiedener NaturfotografInnen und anderer europäischer Naturfoto-Organisationen. Kleinere Ausstellungen im Hauptveranstaltungshaus. Und das Herzstück des Festivals: Die Ausstellung der Siegerbilder des Wettbewerbs „Europäischer Naturfotograf des Jahres“ und die Bilder-Vorträge internationaler Naturfotografen im großen Theatersaal. Jede Menge Eindrücke um einen herum, akustisch, optisch, manchmal auch taktil. Auch jede Menge Kaufoptionen. Alles andere als minimalistisch.

Weiterlesen

Kurzurlaub – The Minimalists in London auf ihrer Tour “Everything that remains”

London-Okt-2014-800Px-Langekante-0030

Mal kurz nach England hopsen – und wieder zurück. Ein 20-Stunden-Urlaub um die Minimalisten “The Minimalists” Joshua und Ryan zu sehen.
Ein bisschen verrückt? Vielleicht. Wir haben es letzte Woche gemacht, als sie in London waren.

Weiterlesen

Minimalismus in Cafés

ravenwood_sonnenuntergang3_800-7907

Warum ist Urlaub erholsam? Warum gehen Menschen zum Schreiben in Cafés? Warum können Chris und ich in Cafés besser planen als Zuhause?

Weiterlesen